Ausblick

Bei der ZiTA Hochschule für Wirtschaft und Soziales Berlin i.Gr. haben wir in Zukunft noch viele aufregende Projekte geplant! Eine Auswahl:

  • Verschiedene Master- Studiengänge (M.A. of Arts)

Demnächst wird es auch auf unsere Studiengänge aufbauende interessante Masterstudiengänge geben.

  • Kinderuni

Innerhalb weniger Busminuten befinden sich viele Schulen und Kitas im Umfeld der Altstadt Spandau, eine Stadt mit gut 320.000 Menschen. Ein Jugend-Café oder einen Treffpunkt gibt es jedoch nicht. Durch die Etablierung einer KinderUni in der ZiTA in Spandau soll eventuellen Bildungsdefiziten im Bezirk entgegengewirkt und durch die Vernetzung von vorhandenen Ressourcen und Bildungspartnern eine größtmögliche Wirkung für Spandau erzeugt werden. Diese Idee kommt aus der Elternschaft des Freiherr vom Stein Gymnasiums und aus den anderen MINT – Schulen. Kontakt zur Humboldt Universität wurden bereits geknüpft.

Um mit Kindern zusammen ein an ihren generativen Themen orientiertes Curriculum zu entwickeln, wird man bei den Situationsanalysen – ganz wichtig – die Kinder zum Diskurs und ‚mind mapping‘ einbeziehen. Wissenschaftliches Wissen dient dann als Hilfsinstrument zur Situationsaufklärung. Ganz wichtig sind dabei mehr dramaturgische Phantasie und mehr Abenteuer.

Die Veranstaltungen für die Kinder in Kooperation mit den Kitas und Schulen basieren auf diesem Ansatz. Jungen und Mädchen -egal woher sie kommen- bringen ihre Ideen und Situationen mit. Diese können dann erarbeitet werden in:

  1. Vorlesungen und Aktionen
  2. Workshops und Experimenten
  3. Wettbewerbe und Inszenierungen
  4. Exkursionen und Abenteuer

Mit den Angeboten der KinderUni Spandau werden den ganz jungen Studentinnen und Studenten Geschichte, Philosophie, Informatik, Mathematik, Kunst, Literatur, Naturwissenschaften, Technik, Sprachen, Politik, Geographie, Musik, Sport und vieles mehr mit Experimenten, Exkursionen und Diskussionen näher gebracht. Geplant sind ergänzendes Lernen, Erkennen, Mitmachen. Die Themen bringen die Kinder mit – die Art der Erarbeitung ebenfalls. Pädagoginnen und Pädagogen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler leisten Unterstützung, wie und wo es gebraucht wird. Es soll ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche für den Nachmittag und für das Wochenende sein, an denen diverse Veranstaltungen mit Gastdozenten aus den Berliner Universitäten, Firmen und weiteren Einrichtungen zu unterschiedlichen Themen durchgeführt werden sollen. Ein fester Bestandteil soll die Zusammenarbeit mit dem Verein „Schach für Kids“ sein. Auf spielerische Weise und nach wissenschaftlich-pädagogischen Erkenntnissen werden Kinder ab 3 Jahren durch die Aufgaben, das Experimentieren und den Spaß am Schach individuell gefördert. www.Schach-fuer-Kids.de

  • Flying University

    Es handelt sich um einen Studiengang auf Executive Masterniveau, der in der Carl Benz Academy (Peking, Los Angeles, Berlin) entworfen wurde. Der Campus wird verlassen. Die internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeben sich an „Orte des Geschehens“ in verschiedenen Ländern und Kontinenten. Sie beteiligen sich dort – zusammen mit örtlichen Partnern – an Problemanalysen und Problemlösungen in unterschiedlichen Kontexten und mit unterschiedlicher Thematik. Sie lernen, über den Zaun zu blicken. Gefördert werden Fähigkeiten für ein ‚International Leadership‘. Mit Ivan Illich: Das intensivste Lernen geschieht nicht durch Unterweisung, sondern durch die ungehinderte Teilhabe an relevanter Umgebung.

  • United Schools for Life

    Wir wollen der ZiTA eine School for Life vorschalten und damit ein gemeinsames Bildungskonzept zu favorisieren, das vom Kindergarten bis zur Hochschule reicht. Zusammen mit den Kollegien, den Schulleitungen und der Schulaufsicht könnten eine oder mehrere Schulen zu Schools for Life weiterentwickelt werden.
    Schools for Life arbeiten nach ähnlichen Prinzipien wie die ZiTA: Ergänzung des schulischen Curriculum durch Centers of Excellence, Entrepreneurship, Education, Lernen in Projekten und ‘Mini-Enterprises‘, Anwendung des Situationsansatzes mit der Lösung von realen Problemen in realen Situationen.
    Mehr Informationen zu den United Schools for Life hier!
    Mehr Informationen zu der School for Life hier!